LinenProject Blog LinenProject Newsletter
Telefonische Beratung +49 (0)69 9073 8860
Versand Gratis
Individuell designt und gefertigt
Alle Produkte aus europäischen Manufakturen

Libeco

Libeco ist Leinen für die Seele. Bettwäsche und Tischdecken sind aus reinem Leinen aus belgischer Manufaktur. Hochwertig verarbeitetes Leinen in lässigem Look. Das von Libeco vorgewaschene Leinen ist lange haltbar und pflegeleicht

mehr Informationen

Bettwäsche von Libeco aus reinem Leinen - belgische Manufaktur

Die belgische Leinen-Manufaktur Libeco Lagae wurde 1858 von Paul Libeert gegründet als eine kleine Werkstatt für handgewebte Stoffe. 2008 feierte Libeco seinen 150sten Geburtstag.

Mittlerweile in der 5. Generation verarbeiten die Nachfahren von Paul Libeert Flachs zu Leinen und erzeugen daraus Bett- und Haushaltswäsche aus Leinen. In ganz Europa und in Nordamerika werden die wunderbaren Produkte von Libeco hoch geschätzt. Die Familie Libeert sieht es als ihre Verpflichtung an, die familiäre Tradition der Leinenverarbeitung zu bewahren und dabei zu helfen, diesem edlen Stoff überall auf der Welt wieder mehr Bedeutung zu geben. Libeco ist Leinen für die Seele.

Unternehmensgeschichte(n)

Der Anbau von Flachs und die Verarbeitung zu bestem Leinen hat in Flandern eine lange Tradition. Schon im 18. Jahrhundert stach das Dorf Meulebeke, nahe bei Krotijk (zwischen Courtrai und Brügge) gelegen, als der Ort mit der größten Leinenproduktion heraus. Es gab Dutzende Leinenmanufakturen und nur zwei blieben übrig – Libeco und Lagae Linens. 

Libeco wurde 1864 erstmals erwähnt, und zwar als Lager und Umschlagplatz für reine Leinenstoffe, die in Heimarbeit in der Region hergestellt worden waren. Von dort aus wurden die Leinenballen per Handkarren nach Kortijk geschafft, um sie dort zu färben und zu verkaufen. 

Die belgische Leinenmanufaktur Libeco wurde im Jahr 1858 von Paul Libeert gegründet – als kleine Werkstatt für handgewebte Stoffe. Das Geschäft entwickelte sich jedoch so gut, dass 1904 ein Produktionsgebäude erbaut und Webmaschinen aufgestellt werden konnten. Als der erste Weltkrieg sich seinem Ende entgegenneigte, waren 140 Webmaschinen in Betrieb. Hier wurden bereits hochwertige Leinengewebe sowie Leinen-Baumwollstoffe für die Produktion von Bettlaken und Tischwäsche hergestellt. Schon damals gingen viele Exporte nach Südamerika. Mit dem Zweiten Weltkrieg brachen schwere Zeiten für Libeco an. Doch das Unternehmen überlebte und expandierte. In den frühen 1960-er Jahren verabschiedeten die Gesellschafter einen Investitionsplan, der dem Unternehmen eine stabile Grundlage sowie Wachstum ermöglichte.

Lagae Linens wurde 1858 in Kortijk gegründet und stellte hochwertigen Batist sowie Taschentücher her. Die beiden Lagae-Brüder übernahmen das Unternehmen Tissages de Gryze in Meulebeke und begannen, ihr nun erweitertes Produktionsprogramm zu vermarkten. Zwar wurde im Jahr 1940 ein Teil der Produktionsstätten zerstört, doch der Wiederaufbau ließ nicht lange auf sich warten. Mit zahlreichen Erweiterungen entstand nach und nach ein Unternehmen mit modernster Ausstattung. 

Am 2. Juni 1997 fusionierten die beiden Unternehmen und führten den Namen Libeco-Lagae. Zu diesem Zeitpunkt war Lagae mit den modernsten Sülzer-Rüti-Schussfaden-Webmaschinen ausgerüstet. Die Harmonie dieser Fusion und das Zusammenspiel der beiden Unternehmensteile ermöglichen eine Weiterführung eines jahrhundertealten Handwerks im neuen Jahrtausend.

Produktlinien

Libeco Home war stets das Tätigkeitsfeld von Libeco-Lagae. Zunächst waren es Luxustaschentücher, Tischdecken, Bettlaken und Handtücher, die das Produktportfolio ausmachte. In den 1960er/1970 er Jahren kamen Drucke sowie farbige Garne hinzu. Seit 1980 nun offenbart sich der Welt ein Komplettkonzept für alle Heimtextilien aus Leinen. Vor allem bei Bett- und Tischwäsche gilt Libeco Home als die kreativste Produktreihe auf dem derzeitigen Markt überhaupt.

Libeco-Lagae Inc. nahm seinen Anfang 1993 in New York und war Standort für den Bekleidungsmarkt in den Vereinigten Staaten. Nach dem Aufkauf der Dekorationsabteilung von Hamilton Adams ist das Unternehmen das Hauptverkaufsbüro auf dem US-Markt.

Libeco Home Stores NV wurde 1986 gegründet und trägt den Namen The Linen House. Ein Einzelhandelsexperiment in Brügge ermunterte zu weiteren Eröffnungen. Das „Leinenkonzept“ ging auf. Derzeit gibt es mehr als tausend Einzelhandelsgeschäfte weltweit.

Philosophie und Ziele

Einfaches und Zeitloses schaffen inmitten einer Welt, die nach wahren Werten sucht. Ein großes und hehres Ziel, das Libeco-Lagae sich zu eigen gemacht hat. Als kleine Werkstätten begann die Geschichte und entwickelte sich zu einer echten Weltmarke. Im Jahr 2008 feierte Libeco seinen 150. Geburtstag. Mittlerweile stellt bereits die 5. Generation feinstes Leinen her und fertigt daraus hochwertige Heimtextilien. Die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter sehen es als ihre Verpflichtung an, die Tradition zu bewahren. Doch hält das die Führungsriege nicht davon ab, neue und innovative Produkte herzustellen – der Zeit angepasst. Damit sollen weltweit den Kunden Anregungen und Impulse vermittelt werden. Die Mitarbeiter von Libeco-Lagae möchten schöne und nützliche Dinge schaffen, die andere Menschen inspirieren. Doch einfach und zeitlos soll es sein.

Das Umweltbewusstsein der Menschen wächst, wie auch ihre Sorge um den schönen, blauen Planeten namens Erde. Flachs verfügt über günstige ökologische Eigenschaften, die bei der Leinenfertigung erhalten bleiben. Libeco-Lagae weiß, die Umwelt ist schutzbedürftig und investiert daher permanent in neue Technologien und Verfahren, die den Wasser- und Energieverbrauch stetig senken. 

Noch mehr über die Weberei erfahren Sie in unserem Portrait der Weberei.

Bettwäsche von Libeco aus reinem Leinen - belgische Manufaktur Die belgische Leinen-Manufaktur Libeco Lagae wurde 1858 von Paul Libeert gegründet als eine kleine Werkstatt für handgewebte... mehr erfahren »
Fenster schließen
Libeco ist Leinen für die Seele. Bettwäsche und Tischdecken sind aus reinem Leinen aus belgischer Manufaktur. Hochwertig verarbeitetes Leinen in lässigem Look. Das von Libeco vorgewaschene Leinen ist lange haltbar und pflegeleicht

Bettwäsche von Libeco aus reinem Leinen - belgische Manufaktur

Die belgische Leinen-Manufaktur Libeco Lagae wurde 1858 von Paul Libeert gegründet als eine kleine Werkstatt für handgewebte Stoffe. 2008 feierte Libeco seinen 150sten Geburtstag.

Mittlerweile in der 5. Generation verarbeiten die Nachfahren von Paul Libeert Flachs zu Leinen und erzeugen daraus Bett- und Haushaltswäsche aus Leinen. In ganz Europa und in Nordamerika werden die wunderbaren Produkte von Libeco hoch geschätzt. Die Familie Libeert sieht es als ihre Verpflichtung an, die familiäre Tradition der Leinenverarbeitung zu bewahren und dabei zu helfen, diesem edlen Stoff überall auf der Welt wieder mehr Bedeutung zu geben. Libeco ist Leinen für die Seele.

Unternehmensgeschichte(n)

Der Anbau von Flachs und die Verarbeitung zu bestem Leinen hat in Flandern eine lange Tradition. Schon im 18. Jahrhundert stach das Dorf Meulebeke, nahe bei Krotijk (zwischen Courtrai und Brügge) gelegen, als der Ort mit der größten Leinenproduktion heraus. Es gab Dutzende Leinenmanufakturen und nur zwei blieben übrig – Libeco und Lagae Linens. 

Libeco wurde 1864 erstmals erwähnt, und zwar als Lager und Umschlagplatz für reine Leinenstoffe, die in Heimarbeit in der Region hergestellt worden waren. Von dort aus wurden die Leinenballen per Handkarren nach Kortijk geschafft, um sie dort zu färben und zu verkaufen. 

Die belgische Leinenmanufaktur Libeco wurde im Jahr 1858 von Paul Libeert gegründet – als kleine Werkstatt für handgewebte Stoffe. Das Geschäft entwickelte sich jedoch so gut, dass 1904 ein Produktionsgebäude erbaut und Webmaschinen aufgestellt werden konnten. Als der erste Weltkrieg sich seinem Ende entgegenneigte, waren 140 Webmaschinen in Betrieb. Hier wurden bereits hochwertige Leinengewebe sowie Leinen-Baumwollstoffe für die Produktion von Bettlaken und Tischwäsche hergestellt. Schon damals gingen viele Exporte nach Südamerika. Mit dem Zweiten Weltkrieg brachen schwere Zeiten für Libeco an. Doch das Unternehmen überlebte und expandierte. In den frühen 1960-er Jahren verabschiedeten die Gesellschafter einen Investitionsplan, der dem Unternehmen eine stabile Grundlage sowie Wachstum ermöglichte.

Lagae Linens wurde 1858 in Kortijk gegründet und stellte hochwertigen Batist sowie Taschentücher her. Die beiden Lagae-Brüder übernahmen das Unternehmen Tissages de Gryze in Meulebeke und begannen, ihr nun erweitertes Produktionsprogramm zu vermarkten. Zwar wurde im Jahr 1940 ein Teil der Produktionsstätten zerstört, doch der Wiederaufbau ließ nicht lange auf sich warten. Mit zahlreichen Erweiterungen entstand nach und nach ein Unternehmen mit modernster Ausstattung. 

Am 2. Juni 1997 fusionierten die beiden Unternehmen und führten den Namen Libeco-Lagae. Zu diesem Zeitpunkt war Lagae mit den modernsten Sülzer-Rüti-Schussfaden-Webmaschinen ausgerüstet. Die Harmonie dieser Fusion und das Zusammenspiel der beiden Unternehmensteile ermöglichen eine Weiterführung eines jahrhundertealten Handwerks im neuen Jahrtausend.

Produktlinien

Libeco Home war stets das Tätigkeitsfeld von Libeco-Lagae. Zunächst waren es Luxustaschentücher, Tischdecken, Bettlaken und Handtücher, die das Produktportfolio ausmachte. In den 1960er/1970 er Jahren kamen Drucke sowie farbige Garne hinzu. Seit 1980 nun offenbart sich der Welt ein Komplettkonzept für alle Heimtextilien aus Leinen. Vor allem bei Bett- und Tischwäsche gilt Libeco Home als die kreativste Produktreihe auf dem derzeitigen Markt überhaupt.

Libeco-Lagae Inc. nahm seinen Anfang 1993 in New York und war Standort für den Bekleidungsmarkt in den Vereinigten Staaten. Nach dem Aufkauf der Dekorationsabteilung von Hamilton Adams ist das Unternehmen das Hauptverkaufsbüro auf dem US-Markt.

Libeco Home Stores NV wurde 1986 gegründet und trägt den Namen The Linen House. Ein Einzelhandelsexperiment in Brügge ermunterte zu weiteren Eröffnungen. Das „Leinenkonzept“ ging auf. Derzeit gibt es mehr als tausend Einzelhandelsgeschäfte weltweit.

Philosophie und Ziele

Einfaches und Zeitloses schaffen inmitten einer Welt, die nach wahren Werten sucht. Ein großes und hehres Ziel, das Libeco-Lagae sich zu eigen gemacht hat. Als kleine Werkstätten begann die Geschichte und entwickelte sich zu einer echten Weltmarke. Im Jahr 2008 feierte Libeco seinen 150. Geburtstag. Mittlerweile stellt bereits die 5. Generation feinstes Leinen her und fertigt daraus hochwertige Heimtextilien. Die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter sehen es als ihre Verpflichtung an, die Tradition zu bewahren. Doch hält das die Führungsriege nicht davon ab, neue und innovative Produkte herzustellen – der Zeit angepasst. Damit sollen weltweit den Kunden Anregungen und Impulse vermittelt werden. Die Mitarbeiter von Libeco-Lagae möchten schöne und nützliche Dinge schaffen, die andere Menschen inspirieren. Doch einfach und zeitlos soll es sein.

Das Umweltbewusstsein der Menschen wächst, wie auch ihre Sorge um den schönen, blauen Planeten namens Erde. Flachs verfügt über günstige ökologische Eigenschaften, die bei der Leinenfertigung erhalten bleiben. Libeco-Lagae weiß, die Umwelt ist schutzbedürftig und investiert daher permanent in neue Technologien und Verfahren, die den Wasser- und Energieverbrauch stetig senken. 

Noch mehr über die Weberei erfahren Sie in unserem Portrait der Weberei.

Zuletzt angesehen